Blog

15.06.2018 16:33 Uhr
09.02.2018 19:23 Uhr
30.11.2017 09:05 Uhr

Unternehmen

Kurzvita der Apothekerin

Inhaberin der Wilandes Apotheke, ist Frau Sylke Fischer.

Frau Fischer absolvierte in den Achtziger Jahren ihre Ausbildung zur Apothekenfacharbeiterin in der Central-Apotheke in Freital. Nach einem Jahr Berufserfahrung im Pharmazeutischen Zentrum Freital (Abt. Arzneimittelherstellung) begann sie ihr Grundstudium an der Ingenieurschule für Pharmazie in Leipzig. Anfang der Neunziger Jahre schloss Frau Fischer ihr Pharmaziestudium an der Ernst-Moritz-Arndt Universität in Greifswald ab und kehrte in ihre Heimat Freital zurück.

1997-2002 übernahm Frau Fischer dann ihren damaligen Ausbildungsbetrieb, die Central-Apotheke Freital als Pächterin. Seit 2002 ist sie nun Inhaberin der Löwen Apotheke in Wilsdruff am Markt. 10 Jahre später eröffnet die Apothekerin die Wilandes Apotheke im Ärztehaus Wilsdruff und spezialisiert sich auf die Bedürftnisse von Mutter & Kind und wendet sich der Naturheilkunde zu.

Ein historischer Apothekenname

Die Wilandesgeschichte.

Der Apothekenname führt auf den historischen Namen der Stadt Wilsdruff zurück. So berichten historische Quellen, dass der älteste überlieferte Ortsnamenbeleg Wilandestorf (1259 Jh.) ist. Die Namensforschung belegt, dass die Benennung des Ortes auf eine Person zurückzuführen ist – diese Person ist ein gewisser „Wieland“. 

Wer war dieser Wieland überhaupt? Warum wird ein Dorf nach ihm benannt? 

Der Ortsname hat also die Bedeutung „Wielandes Dorf“ = „Dorf des Wieland“. In der Stadtgeschichte ist nachzulesen, dass dieser Wieland ein Anführer einer Siedlergruppe ist. Diese Gruppenanführer galten oft als Beschützer der Gruppenschwächeren, sie haben gekämpft und sich um das Gemeinwohl der Gruppe gekümmert. Dieser sogenannte Wieland scheint zur Ortsentstehung maßgeblich beigetragen zu haben – aus diesem Grund ist das heutige Wilsdruff nach dem ehrwürdigen Wieland benannt.

Die Eigenschaften Schutz und Fürsorge können auch auf die Kerneigenschaften einer Apotheke interpretiert werden, weshalb wir uns für diesen Namen entschieden haben. Auch in unserem Apotheken-Logo, dem Ritter, möchten wir an den Wieland erinnern.